Piiraisen Kuntta®

Mit dem Waldboden Kuntta bekommen Sie schnell eine natürliche und pflegeleichte Umgebung

Kuntta, eine Art Waldbodentransplantat, erfreut sich zur Bedeckung von sowohl Sommerhaus- und Eigenheimgärten als auch von öffentlichen Gebieten immer größerer Beliebtheit. Mithilfe von Kuntta verwandelt sich Ihr Garten im Handumdrehen in eine fertige Waldlandschaft, und Sie erleichtern sich die Gartenarbeit. Aufgrund seiner Umweltfreundlichkeit und Pflegeleichtigkeit ist das Waldbodentransplantat eine hervorragende Lösung bei der Planung eines natürlichen Gartens, der keine Pflege erfordert.

Piiraisen Viherpalvelu Oy ist ein Unternehmen der Garten- und Landschaftsbaubranche aus dem fnnischen Kajaani, das im Sommer rund 50 und im Winter rund 25 Personen beschäftigt. 30 Jahre Erfahrung im Grünflächenbau und in der Grünflächenpflege gewährleisten, dass das Waldbodentransplantat Kuntta bei Ihnen sorgfältig und unter Berücksichtigung der Anforderungen des Bodens und der Pflegemaßnahmen verlegt wird.

Piiraisen Kuntta® ist ein Waldbodentransplantat, das hauptsächlich mit Blaubeer- und Preiselbeersetzlingen, aber teilweise auch mit Heidekraut, Krähenbeeren und Moos bedeckt ist. Kuntta eignet sich für viele verschiedene Lebensräume und verwandelt sich schnell in einen Teil der natürlichen Vegetation. Das Waldbodentransplantat stammt aus dem Wald, wo es Gebieten entnommen („gerettet“) wird, die einem Verjüngungsschlag zum Opfer fallen. Das zehn Quadratmeter (2 x 5 m) und rund 10 cm dicke Waldbodentransplantat wird gerollt und auf Ihr Grundstück geliefert, bestenfalls bereits in der Bestellwoche! Bei Bedarf teilen wir die Rolle vor Ort im Rahmen der Lieferung in kleinere Stücke auf. Wir empfehlen jedoch die Verlegung des Waldbodentransplantates in möglichst großen Stücken, damit es weniger Säume gibt und das Wurzelwerk als Ganzes bestehen bleibt, was den Bewässe rungsbedarf verringert.

Verlegen

Der beste Untergrund für das Waldbodentransplantat Kuntta ist eine nährstoffarme Sandmoräne oder feiner Sand, der Feuchtigkeit bindet und keinen Nährboden für Unkraut bildet. Wir geben Ihnen genaue Anweisungen für die Vorarbeiten und führen diese bei Bedarf auch für Sie aus. Sie können Kuntta selber verlegen, aber bei einem Verlegen durch Fachleute und einer Bewässerung durch den Kunden wird ein hundertprozentiges Gelingen gewährleistet

Pflege

Nach dem Verlegen muss das Waldbodentransplantat reichlich bewässert werden, bei trockenem, heißen Wetter täglich. Eine regelmäßige Bewässerung den ganzen Sommer über ist empfehlenswert, Kuntta sollte jedoch nicht zu viel gegossen werden. Die Torfschicht sollte nach dem Verlegen den ganzen Sommer über feucht sein. Wenn das Waldbodentransplantat im Herbst verlegt wird, muss im darauffolgenden Frühjahr und Sommer auf die Bewässerung geachtet werden. Am leichtesten gelingt eine ausreichende Bewässerung mit einer Berieselungsanlage. Nach einer regelmäßigen Bewässerung im Sommer nach dem Verlegen braucht Kuntta praktisch überhaupt nicht mehr gepflegt zu werden, und auch eine Ausbesserung ist nicht notwendig. Nach dem Verlegen des Waldbodentransplantates kann man im eigenen Garten Blaubeeren und Preiselbeeren pflücken, sogar schon im ersten Spätsommer/Herbst.

Takaisin ylös